SPA? Sozialpädagogik passt zu mir!

Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren gemeinsam mit Erzieherinnen und Erziehern begleiten, sie unterstützen, fördern, fordern und Ihnen Mut machen ... Sozialpädagogische Assistentinnen und Assistenten (SPA) sind vielfältig im Einsatz.

 
 

Unser Angebot

In der Ausbildung zur staatlich geprüften Sozialpädagogischen Assistenz werden Sie in Lernfeldern, die um berufliche Ausgangssituationen aufgebaut sind, unterrichtet. Damit garantieren wir eine große Nähe zum Berufsalltag.

Unsere Erstausbildung beinhaltet in jedem Ausbildungsjahr ein zehnwöchiges Praktikum sowie interessante Projekte in Kindertagesstätten.

In allen Praktika arbeiten wir sehr eng mit den Praktikumseinrichtungen zusammen.

Bei Interesse können Sie im zweijährigen Bildungsgang durch Zusatzunterricht in Mathematik und zusätzlichen Prüfungen in Mathematik und Englisch die komplette Fachhochschulreife erreichen.

Im dreijährigen Bildungsgang kann zusätzlich der Mittlere Schulabschluss erworben werden.

Der berufliche Abschluss befähigt zum beruflichen Einsatz als zusätzliche Betreuungskraft in sozialpädagogischen Einrichtungen wie z. B. Kindertagesstätten. Aufbauend auf diese Berufsausbildung kann eine Weiterqualifizierung zur Erzieherin/zum Erzieher an einer Fachschule für Sozialpädagogik, z. B. an der Beruflichen Schule in Bad Oldesloe (Dauer: verkürzt zwei Jahre, regulär drei Jahre, in Teilzeit 3,5 Jahre), erfolgen.

Nach Abschluss des zweijährigen Bildungsganges und Erreichen der Fachhochschulreife kann ein Studium an allen Fachhochschulen in der Bundesrepublik Deutschland aufgenommen werden.