Ausflug der DAZ-Klasse BD16c nach Berlin

Für einen ganzen Tag war unsere Klasse vom Bundestagsabgeordneten Franz Thönnes (SPD) nach Berlin eingeladen worden. Unsere Klassenlehrerin Frau Steinert und ein Vater haben alles organisiert.


In der Schulwoche vor der Fahrt hatten wir einen leicht verständlichen Film über den Bundestag gesehen, uns über Demokratie und das Grundgesetz unterhalten.


Am 15. März 2017 trafen wir uns am Bahnhof Bad Oldesloe. Von dort haben wir uns mit dem Zug auf die Reise über Hamburg bis zum Berliner Hauptbahnhof gemacht. Zum Paul-Löbe-Haus waren es nur ein paar Minuten Fußweg. Dort waren wir zum Mittagessen eingeladen.

In der Zeit vor der Bundestagsbesichtigung bin ich mit ein paar Klassenkameraden zum Alexanderplatz gegangen. Unterwegs haben wir super Fotos  gemacht: z.B. Museen auf einer Insel und den Berliner Dom bei ganz blauem Himmel.
Um 13.30 Uhr sind wir durch die Sicherheitskontrolle gegangen und wurden nett im Bundestag empfangen. Eine Frau hat uns im Plenarsaal viel erzählt. Leider hat sie schnell gesprochen, aber man konnte auch etwas verstehen. Wir sind alle ja erst ungefähr ein Jahr in Deutschland.


Danach gingen wir in einen Raum mit Herrn Schade, das ist der Mitarbeiter von Herrn Thönnes.


Wir durften Fragen stellen. Ein Schüler wollte wissen, ob es eine Obergrenze für Flüchtlinge geben wird. Und welche Hilfe Deutschland für afrikanische Länder wie den Süd-Sudan geben wird, wo großer Hunger herrscht. Ein anderer Schüler bat um Hilfe, weil seine Familie auseinandergerissen werden soll: nur die Eltern und Schwestern dürfen in Deutschland bleiben. Herr Schade will dieses große Problem mit Herrn Thönnes besprechen. Wir bedankten uns am Ende für die Einladung.
Der Ausblick von der Dachterrasse des Bundestages war großartig: die Spree fließt gleich daneben vorbei.


In der Stadt konnten wir bummeln gehen: einige Schüler gingen „Unter den Linden“ spazieren, einige besuchten eine Kunst-Ausstellung und mehrere fuhren zum Europa-Center. Am Brandenburger Tor erklärte uns Frau Steinert, wo früher die Mauer war.


Um 18:30 Uhr haben wir uns dann wieder am Bahnhof getroffen und mit viel Spaß und einem Kartenspiel verging die Zeit nach Bad Oldesloe wie im Flug.
Das war ein schöner Ausflug, wir planen schon den nächsten.

Yara Tabseh