Beiträge auf der Startseite bis zum Ende des Jahres 2013

 

Hilfe für die Philippinen

 

Plätzchen für die Philippinen

 

 

Bei einem Unterrichtsgespräch der Klasse GG 13d des Beruflichen Gymnasiums über englische Backrezepte entstand die Idee: wir backen Plätzchen, Muffins und Zimtschnecken, um diese im Lehrerzimmer unserer Schule zu verkaufen und die Einnahmen an Aktion Deutschland zu spenden. Denn allen Schülerinnen und Schülern dieser sehr sozial eingestellten Klasse ist es wichtig, dass den hunderttausenden Opfern des Taifuns Haiyan geholfen wird. In den betroffenen Regionen auf den Philippinen fehlen u.a. Nahrung, Wasser und Medikamente. Mit ihrer spontanen Aktion konnte die Klasse durch eigene Spenden und die des Lehrerkollegiums über 200 Euro sammeln und so das Leiden mindern. Die nächste Spendenkampagne ist bereits geplant: Hilfe für Flüchtlinge in Lampedusa.

 

Verkehrswoche

 

Plakatwettbewerb „Aktion Junge Fahrer“

 

„Diese Aktion machen wir im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder“, stellte der Präventionsbeamte Tino Sdunek zufrieden fest und gratulierte ganz herzlich den Preisträgern des Plakatwettbewerbs „Aktion Junge Fahrer“, die für ihre Plakate anlässlich der Verkehrswoche an unserer Schule prämiert wurden. Jeweils zwei Plakate der Klasse der Pflegeassistenten und der Klasse der Maler Unterstufe (s.Foto) wurden als besonders hervorgehoben: diese Werke der  Schülerinnen und Schüler konnten am besten dem Motto  „Alkohol und Drogen im Straßenverkehr“ zugeordnet werden.

 

Die Preisträger erhielten hochwertige Gutscheine für Fahrtrainings und Übungsstunden auf dem Verkehrsübungsplatz Travering in Bad Oldesloe.

Weimar

 

 

Zu Besuch bei Goethe und Schiller

 

Drei Klassen des 13. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums waren auf literarischer Exkursion in Weimar. Ziel: Das Zentralabiturthema „Faust“ mit „Leben“ füllen und auf den Spuren Goethes Weimar kennenlernen. Auf dem Programm standen ein geführter Stadtrundgang mit expliziten Hinweisen zum Leben des Schriftstellers, ein Besuch im Goethe Nationalmuseum und Wohnhaus und natürlich das weltberühmte Denkmal der großen Literaten der Stadt. Darüber hinaus unternahmen die Schülerinnen und Schüler eine bedrückende Besichtigung der Gedenkstätte Buchenwald.  Der letzte Abend stand wieder ganz im Zeichen des bevorstehenden Abiturs: ein Theaterbesuch im berühmten Cranach-Gewölbe mit dem Stück „Faust im Alleingang“. Eine lehrreiche, spannende und kurzweilige Exkursion!

 

Basketball 2013

 

Rebounds, Assists und Korbleger

 

 

Mit diesen Begriffen kennen sich die Schülerinnen und Schüler unserer Schule sehr gut aus: Sie waren Teilnehmer des von der Schülervertretung und den Sportkolleginnen und -kollegen organisierten  Basketballturniers! Im fairen Wettkampf trafen hier u. a. die Chicago´s ball´s (Berufliches Gymnasium), die Pink Bulls (Berufsfachschule I und III), die Sozies (Sozialpädagogische Assistenten) und weitere Klassen unserer Schule aufeinander und ermittelten mit viel sportlichem Engagement und Spaß die erfolgreichste Mannschaft.

 

Die Siegprämie konnten am Ende des Turniers die Pink Bulls (s. Foto) für sich in Anspruch nehmen. Gewinner waren aber alle Mannschaften: sie haben alle miteinander und fair gespielt!

Jobbörse 2013

 

Jobbörse 2013 in Bargteheide: Keine Frage blieb offen

 

 

Welche Möglichkeiten habe ich mit dem Realschulabschluss? Welche mit dem Hauptschul-abschluss? Viele Besucherinnen und Besucher der Jobbörse in Bargteheide kamen zum Informations-stand der Beruflichen Schule Bad Oldesloe, um Antworten auf diese Fragen zu bekommen. So konnten die Kolleginnen und Kollegen unserer Schule u.a. ausführlich die schulischen Möglichkeiten des Beruflichen Gymnasiums (Ziel: Abitur), der Kaufmännischen Assistenten (Ziel: Fachhochschul-reife) der Pflegeassistenten (Ziel: Fachkraft für Pflegeassistenz) und der Sozialpädagogischen Assistenten (Ziel: schulischer Teil der staatl. geprüften Sozialpädagogischen Assistentin bzw. Assistenten) erläutern.

 

Ziel erreicht: Keine offenen Fragen und zufriedene Gesichter auf der Jobbörse in Bargteheide.

Romeo und Julia

 

„O Romeo, Romeo, wherefore art thou Romeo? Deny thy father and refuse thy name;”

 

 

Derart gefühlvolle Worte waren im pädagogischen Zentrum unserer Schule zu hören. Sechs Klassen des elften Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums verfolgten gespannt dem Geschehen auf der Bühne: Romeo und Julia! In englischer Sprache (Original Shakespeare!) leidenschaftlich gesprochen und gespielt vom White Horse Theatre, die Gäste auf unserer Bühne waren. Die wohl berühmteste und tragischste Liebesgeschichte der Weltliteratur wurde von den Künstlern einerseits modern, mit aktueller Alltagskleidung und Smartphone, und andererseits traditionell, ohne Veränderung der Charaktere und Sprache, hervorragend und kurzweilig umgesetzt, sodass alle Beteiligten zufrieden das „Theater“ verließen.

Ausbildungsberatung

 

Ausbildungsberatung für unsere Teilzeitklassen

 

Ärger im Betrieb? Kündigung? Abbruchgedanken? Diesen und weiteren  die berufliche Ausbildung betreffenden  Schwierigkeiten widmete sich fachkundig  die Ausbildungsbetreuerin Frau Anneliese Niehoff in dieser Woche. Beginnend mit einem Unterrichtsgespräch mit den Schülerinnen und Schülern, z.B. der Unterstufe der Zahnmedizinischen Fachangestellten (s.Foto), wurden u.a.  gemeinsam Probleme wie Unterforderung, Überforderung und Konflikte mit Kolleginnen und Kollegen erörtert. Anschließend gab es Zeit für vertrauliche und selbstverständlich kostenlose Gespräche mit der Ausbildungsbetreuerin. Frau Niehoff ist  auch außerhalb der Schule Ansprechpartnerin  für alle Auszubildenden.  Ihre Kontaktdaten finden Sie unter www.ausbildungsbetreung.de
Juniorwahl

 

Juniorwahl 2013 an der Berufsschule Bad Oldesloe mit hoher Wahlbeteiligung

 

Bei der bundesweiten Juniorwahl liefen die Drähte heiß: bis Freitag, 18 Uhr haben die Juniorwahl-Schulen ihr Wahlergebnis an die Organisatoren übermittelt: 568.433 Schülerinnen und Schüler waren wahlberechtigt, 503.024 davon haben ihre Stimme bei der Juniorwahl abgegeben. Erstmalig nahm auch die Berufsschule Bad Oldesloe mit elf Klassen teil. „Dies ist nur der Testlauf, bei der nächsten Bundestagswahl wollen wir weitere Klassen an der Juniorwahl beteiligen“ sagt die Projektleiterin Kristina Russi. Ziel sei es, das Interesse zu wecken und die Wahlbeteiligung der Erstwähler zu erhöhen. Damit ist der Grundstein für ihre spätere Teilnahme an der “echten” Wahl gelegt.
BIZ bei Nacht

 

BIZ bei Nacht: Wir waren dabei!

 

Wir freuen uns über das sehr große Interesse an beruflicher Bildung! Aufgrund des großen Ansturms am Stand unserer Schule konnten viele Beratungs- und Informationsgespräche durch den Schulleiter Herrn Rüdiger Hildebrandt, Frau Bode, Frau Lange, Frau Swensson, Herrn Stoltenberg, Herrn Krohn, Herrn Rosenbusch und Herrn Sander geführt werden. Besonderes Interesse gab es an dem neuen Bildungsgang der Sozialpädagogischen Assistentinnen/Assistenten, der in diesem Jahr erstmalig von unserer Schule vorgestellt wurde.

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit auch telefonisch (Kontakt) zur Verfügung oder nutzen Sie unsere Homepage (Bildungsangebote).

Theaterfahrt BG13

Theaterfahrt des Literaturkurses BG 13

 

Vom 05.09. bis zum 07.09.2013 befand sich der Theaterkurs des 13. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums auf Kursfahrt in Beckerwitz. Ein Ort an der Ostsee, der mit seiner Abgeschiedenheit in Kombination mit dem guten Wetter perfekt für diesen Workshop geeignet war. Auf dem Programm standen Teambuilding, Dramentheorie, Textarbeit und vor allem spielen, spielen, spielen. Des Weiteren haben wir gemeinsam erste Ideen zum Bühnenbild und zum Musikkonzept entwickelt. Die Gruppe hat sich mit H. Hesses „Steppenwolf“ kein leichtes Stück vorgenommen.  Aus diesem Grund traten unterschiedlichste Ängste im Verlauf dieses Wochenendes auf, doch diese konnten alle in Beckerwitz gelassen werden. Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher Workshop, der uns allen viel Spaß und Mut gemacht hat.
Freisprechung der Maler und Lackierer

 

Freisprechung der Maler und Lackierer

Nach drei Jahren Lehrzeit wurde elf Junggesellen der Klasse Ma10 der Gesellenbrief der Maler- und Lackiererinnung durch Obermeister Jochen Meier überreicht.

Mit einem Schluck aus dem Innungspokal war es besiegelt, die Gesellen wurden freigesprochen. Die Prüfung bestanden haben: Carsten Arndt als Innungsbester, er wird die Innung Stormarn auf dem Landeswettbewerb der Junggesellen in Kiel vertreten, Fabian Bosse, Besart Emiri, René Gadermann, Nils Hader, Marc-Daniel Jahn, Norman Kaszmarek, Nico Meltzer, Oliver Scheel, Dominik Schön und André Wohlers.

Wir gratulieren ganz herzlich!

Logbuch KAI12

 

Segeln im Ijsselmeer – Logbuch einer Klassenfahrt

 

Logbuch Jeppe van Schier: 5 ° 35‘ östliche Länge und 52 ° 88‘ nördliche Breite, Stavoren (Niederlande), Westwind 6 in Böen 8 Beaufort. Zum Logbuch

 

 

CFC

 

Cambridge First Certificate: Herzlichen Glückwunsch – und viel Erfolg!

 

Ganz herzlich gratulieren wir den erfolgreichen Absolventen des Lehrgangs Cambridge First Certificate zur Übergabe ihrer Zertifikate durch den Schulleiter Rüdiger Hildebrandt, der die Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer würdigte und die gute Kooperation mit der Volkshochschule Bad Oldesloe lobte. Diese gute Zusammenarbeit wird selbstverständlich fortgeführt und die neuen Teilnehmer starten bereits den nächsten Lehrgang zur Erlangung des weltweit anerkannten Zertifikats, das weitergehende praktische Englischkenntnisse vermittelt. 

 

Hierfür wünschen wir viel Erfolg!

 

BK11 bei Aldi

 

Betriebsbesichtigung bei Aldi

 

Kurz vor den Sommerferien besuchte die Klasse „Büro Mittelstufe“ mit ihrer Lehrerin Rita Peterich das Zentrallager von Aldi in Bargteheide. Stefanie Höling, Auszubildende zur Bürokauffrau im 2. Lehrjahr, hatte die Betriebsbesichtigung organisiert.


Begrüßt wurden wir mit einem leckeren und reichhaltigen Frühstück mit Aldi-Produkten. Danach informierte uns Herr Winter ausführlich z. B. über die Geschichte, die Strategien und den Aufbau des Unternehmens. Abschließend durften wir das neue Zentrallager in Bargteheide besichtigen. Faszinierend waren nicht nur die Ausmaße der Halle, sondern auch die Informationen zur Anlieferung bzw. Auslieferung der Waren inklusive der gesamten Logistik, die notwendig ist, damit alle Handelsgüter zur rechten Zeit am richten Ort sind.
mehr

 

Weltweit anerkanntes Spanisch Zertifikat an der Beruflichen Schule in Bad Oldesloe

 

Die ersten Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums beginnen den Kurs des DELE-Zertifikats („Diploma de Español como Lengua Extranjera“) in Zusammenarbeit mit der VHS Bad Oldesloe. Dieser Lehrgang, der in dieser Kooperationsform einzigartig im Stormarner Raum ist, vermittelt den Teilnehmern innerhalb eines Jahres weitergehende Spanischkenntnisse besonders für Arbeit, Leben und Studieren im spanischsprachigen Ausland. Das DELE-Zertifikat  ist von zahlreichen Arbeitgebern, Universitäten und Regierungsbehörden auf der Welt anerkannt.
BK11 beim DRK

BK12 beim DRK

 

Am Dienstag, dem 13. Juni, besuchte eine Gruppe der Auszubildenden unserer Büro Unterstufe die Kreisgeschäftsstelle des Deutschen Roten Kreuzes in Bad Oldesloe, um sich über die Aufgabenbereiche des Vereins zu informieren und den Arbeitsplatz ihrer Klassenkameradin, der angehenden Kauffrau für Bürokommunikation, Nicole Bornhöft, kennenzulernen.


Die Besichtigung der Kreisgeschäftsstelle in Bad Oldesloe hatte die Auszubildende selbst organisiert. Zunächst informierte uns Herr Berndsen über die Geschichte, die Organisation und über die vielfältigen Aufgaben und Aktivitäten des DRK. Ein Film zeigte uns anschaulich den Einsatz von Helfern bei den verschiedensten Aufgaben. mehr

BIZ bei Nacht

Wir sind dabei!

 

Im ersten Stock vor Raum 137 bekommen Sie Informationen über Ihre Möglichkeiten bei uns: Berufliches Gymnasium,  Berufsfachschule,  Kaufmännische Assistenten,  Fachkraft Pflegeassistenz,  Ausbildungsvorbereitendes Jahr…

 

und selbstverständlich die Antworten auf alle Ihre Fragen unsere Schule betreffend!

 

Wir freuen uns auf Sie!
Präventionswoche

Kennst du dein Limit?

In Anlehnung an die Bundeskampagne „Kenn dein Limit“ hat die Berufsfachschule I eine Präventionswoche zum Thema Alkohol durchgeführt. Gearbeitet wurde entsprechend der Fachrichtungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten zum Oberpunkt Alkoholkonsum und Sucht: die Gesundheitsklassen haben die gesundheitlichen Auswirkungen beleuchtet, die Technikklassen die Konsequenzen am Arbeitsplatz und die Wirtschaftsklassen die wirtschaftlichen Folgen (z.B. auf das Gesundheitssystem) untersucht. Präsentiert wurden alle Arbeitsergebnisse im gesamten Schulgebäude, so dass alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule sich von der hohen Qualität der Präventionswoche überzeugen durften und mit neuen Erkenntnissen das eigene Limit überdenken konnten.
Berufsschulabsolventen 2013

Berufsschulabsolventen 2013

 

Wir gratulieren den Bürokaufleuten, den Kaufleuten für Bürokommunikation, den Einzelhandelskaufleuten, den Industriekaufleuten, den Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten, den Verkäufern, den Verwaltungsfachangestellten und den Zahnmedizinischen Fachangestellten des Abschlussjahrgangs 2013 ganz herzlich zu ihrem Abschluss und wünschen ihnen alles Gute für ihre berufliche und private Zukunft!

 

Bilder finden Sie hier.

Kaufmännische Assistenten 2013

Kaufmännische Assistenten 2013

 

Wir gratulieren den Kaufmännischen Assistentinnen und Assistenten des Abschlussjahrgangs 2013 ganz herzlich zu ihrem Abschluss und wünschen ihnen alles Gute für ihre berufliche und private Zukunft!

Jubiläum der Beruflichen Schulen

 

75 Jahre Berufliche Schulen in Stormarn in Trägerschaft des Kreises: ein guter Grund für einen würdigen Festakt! Landrat Klaus Plöger war erster Gratulant auf der Veranstaltung und moderierte die abwechslungsreiche Feier. Festredner aus Politik und Wirtschaft gratulierten nicht nur sehr herzlich zu diesem denkwürdigen Jubiläum, sondern lobten die Erfolge der Schulen und die gute Zusammenarbeit. Besonderer Höhepunkt der Veranstaltung: die Präsentation der Festschrift „Berufliche Bildung in Stormarn“ durch die beiden Autoren Roman Protzak und Dr. Norbert Weppelmann. Eingebettet in musikalische Untermalung, kulinarische Köstlichkeiten und szenische Darstellungen waren sich alle Beteiligten einig: dies war ein würdiger Festakt. Foto: Lübecker Nachrichten

Abitur 2013

 

Wir gratulieren allen Abiturientinnen und Abiturienten unserer Schule ganz herzlich zum Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife und wünschen ihnen alles Gute für ihre berufliche und private Zukunft!

Entlassungsfeiern 2013

 

18.06.2013   Berufsfachschule III Kaufmännische Assistenten

 

19.06.2013   Berufsschule

 

21.06.2013   Jugendaufbauwerk

"Nichts"

„Ist Ihnen schon einmal der Gedanke gekommen, dass nichts im Leben eine Bedeutung hat?“

 

Mit diesen provozierenden Worten begannen und endeten die beiden Theateraufführungen des Theaterkurses des 13. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums und luden die Zuschauer somit ein, die eigene Position zum Thema Bedeutung zu überdenken. Innerhalb eines Schuljahres haben die Schülerinnen und Schüler des Kurses ihre eigene szenische  Umsetzung des Romans „Nichts“ erarbeitet und an zwei Abenden in zwei Ensembles beeindruckend dynamisch und mitreißend aufgeführt. Besonders in Szene gesetzt wurde das Stück in diesem Jahr mit Hilfe der neuen Lichtanlage: sie sorgte für professionelle und effektvolle „Unterstützung“ der engagierten Schauspieler. Vielen Dank den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern für ihre hervorragende Mitarbeit und viel Erfolg im mündlichen Abitur!

„Eine eigene Homepage online stellen: das ist real life!“

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse KAI12 (Kaufmännische Assistenten – Schwerpunkt Informationsverarbeitung) haben in den vergangenen Wochen in kleinen Projektgruppen unter Leitung ihrer Informatiklehrerin Frau Ostendorf Internetauftritte für ihre fiktive Schülerfirma, die Oldesloer Getränke GmbH (OGG), erstellt. Dazu haben sie sich die Grundlagen der Hypertext Markup Language (HTML) erarbeitet und zur Gestaltung Cascading Style Sheets (CSS)  verwendet. Durch das Projekt wurde der Umgang mit einer komplexen Aufgabenstellung trainiert. Außerdem sollte damit die Grundlage geschaffen werden, sich später in die Entwicklung eigener Software-Projekte einbringen zu können.

Die Ergebnisse können hier angesehen werden.

Pflegeassistenten

Noch freie Plätze in der Berufsfachschule III für  Pflegeassistenz

Wir bieten zum August diesen Jahres noch freie Plätze in der Berufsfachschulklasse für Pflegeassistentinnen und -assistenten an. Schülerinnen und Schüler dieses Bildungsganges können neben der beruflichen Erstqualifikation auch einen  Realschulabschluss erreichen, wenn im Abschlusszeugnis ein Durchschnitt von 3,0 erreicht wird. Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre und ist kombiniert mit insgesamt 40 Wochen Praktikum in Pflegeeinrichtungen unterschiedlichster Art. Die Schule ist ausgestattet mit einem Pflegeraum, in dem die fachpraktischen Inhalte vor den Einsätzen praktisch erprobt werden. Weitere Informationen hier auf unserer Homepage oder telefonisch unter 04531/66940.
Schulleiter a.D.

Schulleiter a.D. Uwe Meinke als Zeitzeuge bei der WG12d

 

„Stehen Sie doch bitte auf und singen ein Lied mit mir“, bat Uwe Meinke die erstaunten Schüler der Klasse WG12d des Beruflichen Gymnasiums. Nach dem gemeinsamen Singen stellten alle zufrieden fest, wie ruhig es geworden war: Ziel erreicht, die Befragung zu den Themen wie Schulrituale, Kleidung, und Lehrmittel im Wandel der Zeit konnte beginnen und keine Frage blieb unbeantwortet.  „Das hat uns weitergeholfen, jetzt haben wir schon Spielideen für unser Theaterstück anlässlich des 75-Jährigen Jubiläums der Beruflichen Schulen des Kreises Stormarn“ stellten die Schülerinnen und Schüler erleichtert fest. Vielen Dank Herr Meinke!

Dresden

Abenteuer Mensch

 

Im April führte die Klasse GG10 des Beruflichen Gymnasiums ein Projekt der besonderen Art durch: Mit Hilfe des Besuches des Deutschen Hygienemuseums in Dresden wurden nicht nur die Unterrichtsinhalte des Faches Gesundheit vertieft, sondern auch die projektorientierte Auseinandersetzung mit dem Roman „Blueprint“ und der damit verknüpften Themen Klonen und Stammzellforschung zu einem wissenschaftlichen Abenteuer! Zeit blieb aber auch noch für eine ausgiebige Stadtführung und Erkundung von Dresden, so dass am Ende der Exkursion fest stand: Lernen und Arbeiten außerhalb des Schulgebäudes ist immer etwas Besonderes!

Einzelhandel

Prüfungsvorbereitung der Auszubildenden im Einzelhandel in Mözen

 

„Die Prüfungsvorbereitung hat mir persönlich sehr weitergeholfen, um mich auf die anstehende Prüfung vorzubereiten.“, sagte P. Yambo am Ende der zweitägigen Veranstaltung in Mözen. Die angehenden Kaufleute im Einzelhandel und die Verkäuferinnen/ Verkäufer bereiteten sich vom 08. Bis zum 09. April auf die jeweilige Prüfung der IHK vor. „Wir möchten den Auszubildenden die Möglichkeit geben, sich zwei Tage ohne Ablenkung auf die kommende Prüfung vorzubereiten“ sagte Frau Weiß, die die Veranstaltung organisiert hat und vor Ort den fragenden Auszubildenden immer hilfsbereit zur Seite stand. Die intensive Arbeit in Gruppen zu allen Themenkomplexen der IHK-Prüfung wurde durch wenige Pausen unterbrochen. „Mözen ist ein guter Weg, um die eigenen Schwächen zu entdecken.“ sagte F. Dittmann zum Abschied aus Mözen.

Maler in Lübeck

Am 28. Februar war es soweit: Die Maler-Oberstufe (Ma 10) besuchte mit ihren Lehrerinnen das Theater in Lübeck, den Kooperationspartner unserer Schule. Knut Winkmann, der Leiter der Theaterpädagogik, hatte eine Führung in die Bereiche des eindrucksvollen Jugendstilbauwerks vorbereitet, in die man bei einem „normalen“ Theaterbesuch nie vor-dringt: Sowohl die Bühne mit unzähligen technischen Gestaltungsmöglichkeiten als auch der Fundus und schließlich die Werkstätten konnten besichtigt werden. In der Malerwerkstatt nahm sich eine der dort tätigen Bühnenmalerinnen die Zeit, den angehenden Malergesellen etwas über ihre ganz anderen Arbeits-bedingungen zu erzählen und Fragen dazu zu beantworten. Ein sehr informativer Vormittag für alle, der mit Besuchen im Heilig-Geist-Hospital, St. Marien und dem Holstentor abgeschlossen wurde.

London

Goodbye Bad Oldesloe – Hello London!

Was wiegt ein Goldbarren? Warum ist die Queen auf allen Banknoten? Wo ist der Piccadilly Circus? Diese Fragen wollte die IN 11 klären und deshalb ging es  für vier Tage nach London.  Diese  Studienreise mit ökonomischen und kulturellen Zielen war von einem straffen Zeitplan geprägt:  vormittags gemeinsame Besuche des Bankenviertels (inklusive der „Bank of England, wo die ersten zwei Fragen geklärt werden konnten), des Globe Theatres und Westminster Abbeys.  Großes Vergnügen hatten  alle aber auch an den Nachmittagen, da diese für Freizeitaktivitäten genutzt werden konnten:  in kleinen Gruppen  andere Sehenswürdigkeiten wie die Tower Bridge und den Piccadilly Circus zu bestaunen (und somit Frage Nummer drei zu klären) oder um shoppen zu gehen. London: Wir kommen wieder!
Abschied

Adiós - Auf Wiedersehen

Die Klasse WG 12 D des Beruflichen Gymnasiums musste sich von ihrer Gastschülerin Martina Contreras verabschieden:  Mit Beginn der Osterferien reist sie zurück in ihr Heimatland Argentinien. „Ich möchte nicht fahren, am liebsten würde ich hierbleiben!“ sagte Martina bei ihrer Verabschiedung von der Klasse.  Mit ihrer offenen und freundlichen Art hat sie in Bad Oldesloe schnell Anschluss gefunden und konnte auf Grund ihrer guten Deutschkenntnisse an jedem Unterrichtsfach teilnehmen. Insbesondere der Spanischunterricht konnte von ihr als Muttersprachlerin profitieren!  Im Sommer steht der Gegenbesuch der Gastschülerin aus Deutschland an: immerhin ein kleines Wiedersehen.
Blutspende

Leben retten – Blut spenden

 

170 Schülerinnen und Schüler haben in diesem Jahr an der Blutspendeaktion in unserer Schule teilgenommen. Vielen Dank! Erstmalig haben Schülerinnen und Schüler des Gesundheitsprofils des Beruflichen Gymnasiums im Vorfeld die Aufklärung übernommen, warum die Blutspende so wichtig ist und wie der Ablauf funktioniert. Unterstützt wurde die Aktion von den auszubildenen medizinischen Fachangestellten, die an unserer Schule unterrichtet werden. Sie übernahmen die Anmeldung der Spenderinnen und Spender und die Nachsorge: Blutdruck und Puls messen und Hilfe bei Kreislaufproblemen. Einen herzlichen Dank auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DRK für diese gelungene Blutspendeaktion!

Sozialpädagogische Assistenten

Ausbildung Sozialpädagogischer Assistentinnen und Assistenten jetzt auch in Bad Oldesloe

 

Diese Schulart der Berufsfachschule III ermöglicht in zwei Jahren den Abschluss einer schulischen Berufsausbildung zur „Staatlich geprüften Sozialpädagogischen Assistentin bzw. Assistenten“. Bewerben können sich ab sofort Schülerinnen und Schüler, die den Realschulabschluss oder einen vergleichbaren Abschluss besitzen. Auf diesen Abschlüssen aufbauend kann außerdem der schulische Teil der Fachhochschulreife erworben werden. Die Ausbildung für die Sozialpädagogische Assistenz qualifiziert für eine unterstützende pädagogische Arbeit mit Kindern vornehmlich in Kindertagesstätten als Fachkraft neben den Erzieherinnen/ Erziehern und sie bereitet auf den Besuch der Fachschule für Erzieher vor. Eine Ausbildung mit Zukunft! Wir freuen uns auf Sie! Weitere Informationen und Anmeldeformulare finden Sie hier

Austausch

¡Bienvenido!

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse WG12 D des Beruflichen Gymnasiums heißen die aus Córdoba stammende Austauschschülerin Martina Contreras herzlich willkommen! Bis zu den Osterferien wird Martina bei ihren Gasteltern in Bad Oldesloe leben und unsere Schule besuchen. Da sie in Argentinien Schülerin einer deutschen Schule ist, kann sie sich an allen Unterrichtstagen  an sämtlichen Fächern beteiligen und unterstützt darüber hinaus die Spanischkurse als Muttersprachlerin. Der Besuch an unserer Schule wird mit Sicherheit eine für alle Beteiligten positive Erfahrung.

¡Qué lo pases bien!
Kooperation

Gute Zusammenarbeit in „feste Bahnen gegossen“

 

Mit diesen Worten begrüßte Schulleiter Rüdiger Hildebrandt den Schulleiter der Schule am Masurenweg Matthias Welz zur Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zwischen beiden Schulen. Das Ziel ist es, Schülerinnen und Schülern der allgemeinbildenden Gemeinschaftsschule den Übergang in das System der beruflichen Schule zu erleichtern. Zu diesem Zweck werden u.a. die Zusammenarbeit in der Lehrerausbildung, gemeinsame Informationsveranstaltungen und der Informationsaustausch der Fachkonferenzen vereinbart: „So schaffen wir bessere Perspektiven für Schüler“, stellte Herr Welz zufrieden fest. Die gute Zusammenarbeit wird somit weiter intensiviert.
Andreas Gahrmann

Neue Fachbereichsleitung für die gewerbliche Abteilung und die Berufsvorbereitung

Pünktlich mit Beginn des neuen Schulhalbjahres 2012/13 konnte der Oberstudienrat Andreas Gahrmann seine Ernennungsurkunde als neues Mitglied unserer erweiterten Schulleitung in Empfang nehmen. Die unterrichtlichen Schwerpunkte des Gewerbelehrers sind bei den Elektronikern, den Mechatronikern und den  Klassen des Jugendaufbauwerks, für deren Bildungsgänge er nun zuständig ist.

Wir wünschen Herrn Gahrmann viel Erfolg für seine neue Aufgabe.
Verkehrswoche

„Kommen Sie nicht ins Schleudern“

Dies wünscht Schulleiter Rüdiger Hildebrandt den Preisträgern des Plakatwettbewerbs „Aktion Junge Fahrer“, die für ihre Plakate anlässlich der Verkehrswoche an unserer Schule prämiert wurden. Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe der Pflegeassistenten  erhielten von den Polizeibeamten und Vorsitzenden der Verkehrswacht Herrn Sdunek und Herrn Moser hochwertige Gutscheine : für Fahrtraining (das sogenannte „Auto Abitur“) und Übungsstunden für Jugendliche ohne Führerschein auf dem Verkehrsübungsplatz Travering  in Bad Oldesloe! Einen Sonderpreis erhielten Schülerinnen und Schüler der Malerklasse für ihre beeindruckende Collagearbeit zum selben Thema. Diese gelungene Aktion wird in diesem Jahr selbstverständlich wieder stattfinden! Auf der linken Seite sehen Sie das Siegerplakat von Philipp Hilscher.
OUT

OUT“

 

Beeindruckt von der Thematik des Klassenzimmerstücks „Out“ und der schauspielerischen Einzelleistung von Philipp Romann herrschte betroffenes Schweigen in der Klasse WG12D des 11. Jahrgangs unserer Schule. Erzählt wird die fiktive Geschichte von „Wicki“, einer Schülerin, die Opfer von Cybermobbing wird und dem „Shitstorm“ fast nicht standhält. Die Besonderheit des Stückes: dargestellt wird aus der Perspektive des Bruders, verkörpert von Philipp Romann (bekannt aus „Eine wie keine“, „Wege zum Glück“), der eindringlich und mit vollem Körpereinsatz das Leiden seiner Schwester darstellt. Durchgehend wird das Publikum direkt angesprochen und wird so Teil des Stückes und zu Betroffenen! Anschließend war ausreichend Gelegenheit mit dem Schauspieler und auch mit dem Autor Knut Winkmann (Theaterpädagoge unseres Kooperationspartners Theater Lübeck) zu sprechen und die eigenen Positionen somit zu überdenken…

 

Ein sehr empfehlenswertes Theaterstück!
EDCL-Absolventen

Erfolgreiche ECDL Prüfungen der Kaufmännischen Assistenten Informationsverarbeitung (KAI)

 

Elf Schüler der KAI 11 erhielten von Schulleiter Rüdiger Hildebrandt das Zertifikat des Europäischen Computer Führerscheins (ECDL): Optimal vorbereitet durch ihre Informatik Lehrerin Jennifer Ostendorf haben neun Schüler den ECDL-Start und zwei Schüler den  ECDL-Core bestanden. Hierzu gratulierte ihnen Herr Hildebrandt und bestätigte den Prüflingen, dass sie nun ein sehr hilfreiches Zertifikat für das spätere Berufsleben in den Händen halten. Herzlichen Glückwunsch! Weitere Informationen zum ECDL finden Sie hier
Volleyballturnier

Volleyballturnier

 

 

Am Freitag, dem 14. Dezember, war es wieder soweit:

 

Wie immer kurz vor den Weihnachtsferien fand das traditionelle Volleyballturnier statt, bei dem viele Mannschaften um Ehre,

Schaumküsse und Lübecker Marzipan spielten... weiter

Deutsch als Zweitsprache

Deutsch als Zweitsprache (DaZ): Überaus erfolgreicher Start!

 

Die jungen Männer aus Afghanistan, dem Irak und Ägypten, die seit zehn Wochen an diesem Projekt unserer Schule teilnehmen, sind glücklich: ihre Deutschkenntnisse werden jeden Tag besser und jeden Tag werden so ihre Zukunftsperspektiven für eine Berufsausbildung größer! Davon konnten sich auch der Landrat Klaus Plöger, die Schulrätin Kirsten Blohm-Leu und der Ministerialrat Jan Stargardt überzeugen und waren sehr zufrieden: sie versprechen, dass diese an einer Beruflichen Schule in Schleswig-Holstein einzigartige DaZ-Klasse auf jeden Fall weiter unterstützt wird. Ein sinnvolles Konzept für eine erfolgreiche Integration ausländischer Mitbürger!

BG Info-Abend

Lehrkräfte der Beruflichen Schule informieren über den

 

Erwerb der allgemeinen Hochschulreife

und der Fachhochschulreife

an der Beruflichen Schule in Bad Oldesloe

 

für

Schülerinnen und Schüler

und ihre Erziehungsberechtigten

 

Informationen zu den Fachrichtungen:

 

Ernährung Gesundheit Technik Wirtschaft Kaufmännische Assistenten

 

zu den Terminen

Jobbörse

Jobbörse 2012:  Keine Frage blieb offen

 

Welche Möglichkeiten habe ich mit dem Realschulabschluss? Welche mit dem Hauptschulabschluss? Viele Besucherinnen und Besucher der Jobbörse in Bargteheide kamen zum Informationsstand der Beruflichen Schule Bad Oldesloe, um Antworten auf diese Fragen zu bekommen. So konnten die Kolleginnen und Kollegen unserer Schule u. a. ausführlich die schulischen Möglichkeiten des Beruflichen Gymnasiums (Ziel: Abitur), der Kaufmännischen Assistenten (Ziel: Fachhochschulreife) und der Pflegeassistenten (Ziel: Fachkraft für Pflegeassistenz) erläutern. Ziel erreicht: Keine offenen Fragen und zufriedene Gesichter auf der Jobbörse in Bargteheide.
Theaterkurs

„Macht es größer!“

 

Diesen Tipp gibt der Theaterpädagoge Knut Winkmann den Schülerinnen und Schülern der Theaterkurse an unserer Schule. Grund: Seit Beginn dieses Schuljahres besteht eine Kooperation mit dem Theater Lübeck! Der Leiter der Theaterpädagogik unterstützt die Kurse der 11. und 13. Jahrgangsstufe des Beruflichen Gymnasiums nicht nur bei der Umsetzung ihrer Ideen, sondern auch mit seinen unzähligen Übungen für Sprache, Bühnenpräsenz und Dynamik. Darüber hinaus macht es diese Kooperation möglich, die ausgebildeten Schauspieler und Bühnenbildner direkt bei der Arbeit beobachten und befragen zu können. Wir machen es größer!
Berufsberater

Professionelle Berufsberatung an unserer Schule

 

 

Ab dem 13. November 2012 werden die Berufsberater Frau Christine Farklas und Herr Peter Timm von der Agentur für Arbeit regelmäßige Sprechstunden für Schülerinnen und Schüler unserer Schule anbieten. Der zweite Termin ist für den 11.12.2012 festgelegt. Interessierte Schüler müssen sich verbindlich in die entsprechende Anmeldeliste im Schulbüro, gegebenenfalls auch mit Themenwunsch, eintragen. Die Termine finden in der Zeit von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr unter Berücksichtigung der Schulpausen statt. Weitere Informationen über die Berufsberater finden Sie hier.

BIZ bei Nacht

 

BIZ bei Nacht: Wir waren dabei!

 

Wir freuen uns über das sehr große Interesse an beruflicher Bildung! Aufgrund des großen Ansturms am Stand unserer Schule konnten viele Beratungs- und Informationsgespräche durch den Schulleiter Herrn Rüdiger Hildebrandt, Frau Busenbender, Herrn Sander und Herrn Stoltenberg geführt werden. Besonderes Interesse gab es an den Profilen des Beruflichen Gymnasiums und auch zu anderen Bildungsgängen, wie z.B. der Berufsfachschule I zum Erwerb des mittleren Bildungsabschlusses.

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit auch telefonisch (Kontakt) zur Verfügung oder nutzen Sie unsere Homepage (Bildungsangebote).

BS12a

Kennenlernfahrt  der BS 12a und 12b in den Hochseilgarten Lütjensee

 

Am 22.08.2012 um 9.00 Uhr starteten unsere Klassen in Bad Oldesloe.

In Ahrensburg hatten wir eine halbe Stunde Aufenthalt und konnten so noch das beste Eis im Kreis Stormarn probieren. Nach dieser Stärkung ging es weiter mit dem Bus nach Lütjensee. Da wir einen freundlichen Busfahrer hatten, wurden wir direkt am Klettergarten rausgelassen... weiter

EG12GG12a

WG12DWG12E

TG12

Kennenlernfahrten 2012  der 11. Klassen des Beruflichen Gymnasiums

 

Im Mittelpunkt der Fahrten stehen Teambuilding, Vertrauen und Stärkung der Klassengemeinschaft:

 

EG12 (Gemeinschaftshaus Rethwisch): „Gespräche, Musik und gesundes Essen: Wir sind EG12!“

GG 12a (Lichtensee/Hoisdorf): „Wir vertrauen uns blind!“

GG 12b (Lütjensee): „GG12b, jetzt bin ich ein Teil von dir!“

WG12D (Theater Lübeck): „Gemeinsam sind wir ein starkes Ensemble!“

WG12E (Klingenberg/Scharbeutz): „Bei Feuer und Wasser sind wir ein Team geworden!“

TG12 (Rudern/ Trave): „Wir sitzen alle in einem Boot!“

Teambildung IN12

Teambildung der neuen Industrieklasse IN12 beim „Mohawk Walk“

 

Am 28.08.2012 traf sich die neue Industrieklasse IN12 der Beruflichen Schule des Kreises Stormarn in Bad Oldesloe mit ihren Lehrern Herrn Sander und Frau Lange, morgens um 08:30 vor den Toren des Erlebniswaldes Trappenkamp... weiter

Der 13. Jahrgang rudert wieder

 

Auch in diesem Jahr nehmen die Schülerinnen und Schüler des 13. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums an einem Ruderkurs auf dem Reinfelder Herrenteich teil. Dieses besondere sportliche Angebot wird seit dem Jahr 2010 in  Zusammenarbeit mit der Reinfelder Rudergemeinschaft (RRG) angeboten. Die Initiatoren sind  Christina Rohde (RRG) und Studiendirektor Uwe Bernhardt, die gemeinsam mit weiteren Sportkollegen der Schule diese Ruderkurse  durchführen.

„Neue Brücken muss man vorsichtig betreten“ Deutsch als Zweitsprache (DAZ) an der Beruflichen Schule

 

Mit Beginn des Schuljahres 2012/2013 hat erstmalig eine DAZ-Klasse – für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund – im Rahmen der Ausbildungs-vorbereitung die Arbeit aufgenommen. In für diesen Zweck neu gestalteten Räumen werden die Teil-nehmer in den Fächern Deutsch, Fachrechnen, Englisch, Sport und Mathematik unterrichtet. Diese stellen die Voraussetzung für die Aufnahme in das Ausbildungsvorbereitende Jahr dar und die damit verbundene Möglichkeit des Hauptschulabschlusses. Die beteiligten Kolleginnen und Kollegen waren bereits zu einem Informationsbesuch im DAZ-Zentrum in Schleswig (BBZ).

Neue Fachbereichsleitung für die
Berufsfachschule I und die Gesundheitsberufe

 

Pünktlich mit Beginn des neuen Schuljahres 2012/13 konnte die Oberstudienrätin Doris Busenbender ihre Ernennungsurkunde als neues Mitglied unserer erweiterten Schulleitung in Empfang nehmen. Da sie neben ihrem Lehramtsstudium auch noch eine Ausbildung als Krankenschwester absolviert hat,  ist sie für die an der Schule geführten Gesundheits- und Pflegeberufe sowie für die Bildungsgänge der Berufsfachschule I zuständig.

Wir wünschen Frau Busenbender viel Erfolg für ihre neue Aufgabe.

Weltweit anerkanntes Englisch Zertifikat an der Beruflichen Schule in Bad Oldesloe

 

Die ersten zehn Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums beginnen den Kurs des Cambridge First Certificate in Zusammenarbeit mit der VHS Bad Oldesloe. Dozent Thomas Martini vermittelt den Teilnehmern innerhalb eines Jahres weitergehende Englischkenntnisse besonders für Arbeit, Leben und Studieren im englischsprachigen Ausland. Das Cambridge First Certificate ist von tausenden Arbeitgebern, Universitäten und Regierungsbehörden auf der Welt anerkannt.

Am 25.05.2012 erhielten die ersten fünf Absolventen ihr ECDL-Start Zertifikat.