Berufsschule I

Bildungsziel
Die Berufsfachschule ist I eine Vollzeitschule, die neben allgemeinbildenden Inhalten zusätzlich eine berufliche Grundbildung vermittelt. Sie wird als Stufenmodell angeboten. Nach dem erfolgreichen Besuch des 1. Jahres der Berufsfachschule erhalten diejenigen, die einen Notendurchschnitt von 3,5 und besser erreicht haben, die Möglichkeit in das 2. Jahr der Berufsfachschule aufgenommen zu werden.

Wird dieser Notendurchschnitt nicht erreicht, erhalten die Schülerinnen und Schüler ein abschließendes Zeugnis. Die Berufsschulpflicht ist damit erfüllt. Eine Wiederholung des 1. Jahres oder die erneute Aufnahme in eine andere Fachrichtung ist nicht möglich.

Der Abschluss der einjährigen Berufsfachschule I ermöglicht eine berufliche Grundbildung sowie eine Vertiefung der Allgemeinbildung, um die Chancen auf einen Berufsausbildungsvertrag zu erhöhen. Hierzu ist auch an 2 zweiwöchigen Praktika im beruflichen Schwerpunkt der Fachrichtung teilzunehmen.

Mit dem erfolgreichen Abschluss des 2. Jahres erwirbt die Schülerin/der Schüler den Mittleren Schulabschluss.

Wer kann die Berufsfachschule I besuchen?
In die einjährige Berufsfachschule I kann aufgenommen werden, wer über den Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss verfügt.

Welche Fachrichtungen gibt es?
Die Fachrichtung Gesundheit und Ernährung bereitet auf soziale, medizinische, assistierende und hauswirtschaftliche Berufe vor. Schwerpunkte sind der menschliche Körper, Grundlagen der Ernährungswissenschaft sowie aktuelles Wissen über Krankheiten. Im fachpraktischen Unterricht leiten Sie unser Bistro in dem Sie in unserer professionell ausgestatteten Lehrküche an jeweils einem Tag pro Woche zwei warme Gerichte, eins davon vegetarisch, sowie ein Dessert zubereiten.

Die Fachrichtung Technik vermittelt Spezifika in der Metall- und Elektrotechnik. Hier die Grundlagen der Metallverarbeitung und Werkstofflehre, dort die Schalt- und Installationspläne, die in unseren Werkstätten aufgebaut und in Betrieb genommen werden – wie in einer echten Firma.

Die Fachrichtung Wirtschaft verbindet kaufmännische Problemstellungen, Rechnungswesen und Informationsverarbeitung. Ein Lernbüro in einem Modellunternehmen simuliert berufliche Aufgaben nach realem Vorbild.

Informationen zum Lehrplan findet man unter https://lehrplan.lernnetz.de/.

Unterricht
Der Unterricht wird grundsätzlich montags bis freitags von 07.55 – 14.40 Uhr erteilt.

Praktika
In der einjährigen Berufsfachschule müssen zwei zweiwöchige Praktika in einem Berufsfeld der Fachrichtung durchgeführt werden. Die Schülerinnen und Schüler suchen sich ihren Praktikumsplatz selbstständig. Die Schule unterstützt sie dabei und betreut das Praktikum.

Kosten des Schulbesuchs
Der Schulbesuch ist kostenlos. Lernmittel werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen zur Verfügung gestellt.
Unter gewissen Voraussetzungen kann eine Bundesausbildungsförderung (BAföG) gewährt werden. Anträge sind beim zuständigen Amt für Ausbildungsförderung zu stellen.