Wir sind AZAV zertifiziert! Was bedeutet das?

Der Begriff klingt zunächst etwas sperrig: „Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung – AZAV“ aber dahinter verbirgt sich ein klares System zur Zertifizierung und Weiterentwicklung von Qualität unserer Schule.
Das Zertifikat ist uns bereits erstmalig im Jahr 2013 verliehen worden und im Jahre 2018 zuletzt erneuert. Wesentliche Bestandteile des Verfahrens werden natürlich laufend angewandt. So auch im vergangenen Jahr, als wieder sogenannte „Interne Audits“ durchgeführt wurden – Befragungen durch speziell geschultes Personal, ob bestimmte Anforderungen erreicht worden sind.

Grundlage der „Internen Audits“ – und damit des Qualitätsentwicklungssystems insgesamt – ist die kontinuierliche Arbeit mit „Zielvereinbarungen“, die an der Beruflichen Schule in Bad Oldesloe seit vielen Jahren geleistet wird. Hierbei verabredet die Schulleitung mit den Mitarbeitern Zielvorgaben, die anschließend von den Kolleginnen und Kollegen im Rahmen der gesteckten Verantwortungsbereiche selbstständig erreicht werden sollen. Gelegentlich müssen dabei Standards neuen Gegebenheiten angepasst werden, wozu das einvernehmliche Gespräch mit den Betroffenen unerlässlich ist.

Der Qualitätskreislauf wird dadurch geschlossen, dass die Auswertung von Umfragen bei Schülern und Betrieben durch die sogenannten LeOniE Fragebögen (Lehrkräfte-Onlinedienst-interne-Evaluation) des IQSH durch die Fachbereichsleitung begleitet wird und Schlussfolgerungen in die neuen Zielvereinbarungen einfließen.

Es schließt sich also der Kreis – und beginnt gleichzeitig von Neuem für das nächste Jahr.